Provokative Szenenarbeit

Dr. Charlotte Cordes und Florian Schwartz arbeiten seit Jahren erfolgreich mit szenischen Elementen im provokativen Coaching und auf der Bühne. Bei der Provokativen Szenenarbeit werden Coachingeinheiten um Lebensthemen der Klient*innen ergänzt. Die Referenten greifen bestimmte Themen auf und setzen sie in ihren humorvoll provokativen Sitzungen immer wieder auf unterschiedliche Weise in Szene. Diese szenischen Elemente dürfen absurd, leicht oder schwer, lustig, traurig oder leidenschaftlich sein. Schwerpunkte bei der Provokativen Szenenarbeit sind Elemente wie Perspektivwechsel, Zeitsprünge, Scene Paintings, Monologe und Dialoge sowie musikalische Elemente.

Oberstes Ziel: Die Klient*innen werden nicht vorgeführt, sondern behutsam und humorvoll mit ihren Problemen konfrontiert. Blockaden lösen sich und Sichtweisen werden anders. Ganz im Sinne der nonverbalen Wertschätzung, die hinter dem Provokativen Ansatz steckt.

Gruppencoachings online
In Einzel– oder Gruppencoachings können Sie diese Arbeit anhand Ihrer eigenen Themen erleben.

Workshops
Lernen können Sie diese Art von Coaching im Seminar Provokative Szenenarbeit in Coaching und Therapie, das die Beiden beim Deutschen institut für Provokative Therapie anbieten.

Podcasts
Wir haben ein paar Coachingsitzungen, in der wir Provokative Szenenarbeit anwenden, als Podcasts veröffentlicht. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, kann das hier gerne tun.

Streaming Videos
Bei therapie.tv gibt es aufgezeichnete Coaching-Sessions zu diesem Thema, die Sie käuflich erwerben können (Streaming).

Bühne
Auf der Bühne spielen die Beiden mit den Lebensgeschichten des Publikums bei Impro Goes Loose.